ganzes-buch_klLiebe Leserin, lieber Leser,

alles, was Sie auf diesen Seiten lesen, stammt aus unseren Herzen – und wir hoffen, dass Sie mit Ihrem Herzen lesen, was wir geschrieben haben. Von hier geht unsere Stimme los, um Sie zu erreichen.

Schreiben Sie uns an redaktion@nid-zeitung.de Wir lesen unsere Post sorgfältig. – Über die folgenden Briefe, Mails und Kurznachrichten haben wir uns z.B. sehr gefreut:

…das dicke Paket ist angekommen und erste Hefte sind schon verteilt und ein Artikel im Unterricht mit Erfolg eingesetzt. Super diese authentischen Artikel und Gedichte! Vielen herzlichen Dank!
K. M.-S., Duisburg, September 2018

Liebes nid-Team!  Gestern saß ich in der Bochumer „Butterbrotbar“ und habe eure Zeitung „ICH und WIR“ aus einer Kiste voller Zeitschriften herausgefischt. Nachdem ich zu lesen begonnen hatte, konnte ich die Zeitung nicht mehr aus den Händen legen. Eure Texte über Heimat, Verlust, Freundschaft und Liebe haben mich tief berührt. Besonders schön finde ich, dass ihr trotz der leidvollen Erfahrungen voller Mut und Hoffnung weitergeht und somit ein Zeichen setzt, ein Zeichen dafür, dass, wenn wir zusammenhalten, es immer Hoffnung gibt und dass es sich lohnt neuen Träumen einem Platz im Herzen zu geben.
Danke dafür!!! […] Alles Liebe und weiterhin viel Kraft, Erfolg und vor allem viel Freude,
C.S., Bochum, September 2018

leserbriefbuch_erste-seite_kl

…mit großem Interesse habe ich den Artikel über Ihre Zeitung in der NDS gelesen. An unserer Realschule haben wir zahlreiche Kinder aus geflüchteten Familien und ich sehe dringenden Bedarf, darüber miteinander ins Gespräch zu kommen. Texte aus nid können da sicher sehr hilfreich sein.  […]
U.K., Dormagen, September 2018

… ein tolles Projekt, wie ich soeben in der Zeitschrift der Bildungsgewerkschaft (GEW) lesen konnte. Bitte übersenden Sie mir, wenn möglich, alle noch oder bereits verfügbaren Exemplare, über die ich mich sehr freuen und die ich auch an interessierte Kolleginnen weitergeben würde. […] Ich würde dieses gerne im Integrationsunterricht einsetzen. Macht Mut!
G.W., Münster, September 2018

im Rahmen einer Recherche bin ich zufällig auf „Neu in Deutschland“ gestoßen – und ich bin ganz begeistert von Ihrer herausragend gut gemachten Zeitung. […]
A.S., Düsseldorf, August 2018

Die nid-Zeitung in der Bonner Kaffeeschule! Foto: Mark Czogalla

… Habe gerade zum ersten Mal von Eurer Zeitung gehört (über den geteilten beeindruckenden Brief an Herrn Seehofer) und dann im Internet darin gelesen – und finde, dass das eine wirklich lesenswerte Zeitung ist! Weil ich mir vorstellen kann, dass Eure Texte vielen, die in unseren Kursen Deuitsch lernen und hier in Dortmund, in Deutschland ankommen, Mut machen können, möchte ich diese Zeitung gern bestellen. Dann können wir die Zeitung in unserer Cafeteria zum, Lesen auslegen und Texte daraus auch in die Kurse geben.
T.W., Dortmund, Juli 2018

… Glückwunsch zu der sehr gelungenen Zeitung. …
L.P., RUB Bochum, Juli 2018

… die Zeitung hat mir sehr gefallen und ich möchte sie gerne ständig lesen. Bitte schicken Sie mir diese Zeitung. Vielen Dank und weiterhin viel Erfolg.
F.J., Schwerin, Juli 2018
„…nachdem Ihr uns ein paar Exemplare euer tollen Zeitung mitgeben habt, haben wir diese direkt ausgelegt. Ich finde die Idee super und hoffe, dass bald noch mehr Menschen in Deutschland von euch erfahren und eure Zeitung lesen.“ M.B. aus Moormerland, Januar 2018

…einmal mehr habe ich die online-ausgabe im Postfach gefunden und möchte an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön sagen: immer wieder kann ich die einfühlsamen Texte als Denkanstöße, Einstieg in Gruppenarbeiten und Andachten verwenden. […]
M.S. aus Dresden, Juli 2018

[…] Der Abend hat mir viel Mut gemacht, dass es nicht nur diesen grässlichen Hass in Deutschland gibt, von dem man so viel liest und hört… Danke an Euch alle! […]
A.B. aus Dinslaken (nach einer nid-Lesung in der Stadtkirche Dinslaken), Juni 2018

…ich habe ihre Zeitung und die Sonderausgabe „Frauen“ bei einer Lesung in Bochum erhalten. Sie hat mir ausgesprochen gut gefallen. Sie ist informativ, hat tolle Texte und baut Vorurteile ab. Ich bin 82 Jahre alt und lebe in Wülfrath und würde mich sehr freuen, wenn Sie mir die Zeitung regelmäßig zusenden könnten. […]
Vielen Dank und herzliche Grüße, K.N. aus Wülfrath, Februar 2018 (Diese Mail habe ich im Auftrag meiner Mutter geschrieben, aber mir gefällt ihre Zeitung auch sehr gut)

Liebes NID Team, eure Zeitung, eure aufrichtigen, menschlichen Themen berühren mich sehr stark und ich bin froh, dass es Menschen wie euch gibt. Teile aus euren Inhalten habe ich auch schon vorgelesen, da ich ehrenamtlich im Altersheim vorlese und dort und nicht nur dort großen Anspruch gefunden habe. Ich gebe auch Nachhilfe an einer Förderschule und bewundere Menschen, die in unserer fremden Kultur Fuß fassen und ehrgeizig, wohl bringend für uns Alle, sich hier eine neue Existenz aufbauen. Euren Brief an Seehofer kann ich nur unterstützen und hoffe, dass er etwas einbringt. Ich denke, ihr haltet uns auf dem Laufenden.
Vielleicht solltet ihr zudem andere Größen unserer Gesellschaft einladen.
In aufrichtiger Verbundenheit!
H.T., Juli 2018

barbara-jessel_kl
Liebes Redaktionsteam, toll, daß ihr dieses Projekt auf den Weg gebracht habt. Ich habe das Glück, Deutsch unterrichten zu können und freue mich jedesmal auf spannende Gespräche und neue kostbare Begegnungen. Viel Erfolg Barbara Jessel, Februar 2016

…gern hätte ich ein Exemplar eurer sehr interessanten Zeitschrift.
U.T., Waltrop, Januar 2018

…schon länger lese ich online mit großem Interesse Ihre neu in deutschland- Zeitung. … Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mir Ihre Zeitung mit der Post zukommen lassen könnten.
K.S., Herne, Januar 2018

Ich schätze die Einblicke, die die Zeitschrift gibt sehr, und auch den Spiegel, der mir mitunter vorgehalten wird. Und auch der Schreibstil ist beachtlich!
A. H.-I., Erftstadt, Januar 2018

…ich habe einige von Euch bei den Münsteraner Tagen der Caritas in Münster erleben dürfen und bin nach wie vor voller Respekt für Euer Engagement. Auch einige Exemplare Eurer Zeitung konnte ich nach Rostock mitnehmen. Unsere deutschen und syrischen Ehrenamtlichen haben sie begeistert gelesen. Ich würde mich freuen, wenn Ihr uns einige Exemplare Eurer aktuellen Ausgabe zuschicken könntet. Vielleicht macht es auch hier einigen Menschen Mut, etwas niederzuschreiben.
J.H., Rostock, Januar 2018…ich habe die Zeitung „ Neu in Deutschland“ entdeckt und bin begeistert.

I. V., Kehl-Marlen, Januar 2018

bertram-frewer_kl
Liebes Redaktionsteam, ich beglückwünsche Sie ganz herzlich zu der gelungenen Erstausgabe „Neu in Deutschland“. Herr Ragheb Shehadah schreibt in einem Beitrag „Ich hoffe, dass Ihr uns unterstützt bei der Integration und wir diese neue Kultur zu unserer eigenen hinzubekommen.“ Erlauben Sie mir, darauf zu antworten: Seid herzlich willkommen und bereichert mit Eurer Kultur unser friedliches Miteinander. Ich wünsche Euch weiterhin viel Erfolg. Bertram Frewer, Kulturbüro Bochum 18. Februar 2016

Die neue Ausgabe habe ich eben auch schon gelesen. Toll!
A.M., Bochum, Januar 2018

…vor kurzem ist die Frauen-Ausgabe und damit unser allererstes Neu in Deutschland-Exemplar im Archiv eingetroffen. Ich habe die Ausgabe sehr gern gelesen: sie macht nachdenklich, manchmal auch traurig, aber genauso oft habe ich gelacht.
A. aus Duisburg, Dezember 2017

Sofern Sie damit einverstanden sind, würde ich gerne einige der Printausgaben […] erhalten und bei unseren Veranstaltungen bewerben, und ebenso bei unseren Praxispartnern in den Initiativen weiterverteilen. Aus der letzten Tagung wissen wir ja, dass dies einen reißenden Absatz findet!
M. D., Schwerte, Januar 2018

Am 28. November hatte ich das Glück – ja, es war ein Glück! -, bei der WDR-Lesung als Sprecher mitwirken zu dürfen. Ich möchte Euch noch einmal sagen, wie sehr ich Eure Arbeit, Euren Mut, Eure Kreativität, Euer Ausdrucksvermögen im Deutschen bewundere. Ihr habt mit dem Projekt der nid-Zeitung etwas ganz, ganz Großartiges auf die Beine gestellt!!! Eure Artikel, Eure Geschichten und Gedichte, Eure Sicht auf Deutschland, aber auch auf Eure Heimat, sind berührend und erheiternd, bringen zum Nachdenken, zum Lachen (und Weinen…) und sind eine unglaubliche Bereicherung für alle, die im Kopf noch nicht gänzlich abgestumpft sind.
H.F., Köln, Dezember 2017

worldbeatclub_kl
Der WorldBeatClub gratuliert herzlich! beeindruckend! authentisch! lustig! bewegend! liebevoll & ehrlich Mensch für Mensch, Hand in Hand wir alle freuen uns auf die nächste Ausgabe und sagen toi, toi, toi

…wir haben eine Tankstelle und eine Kundin von uns wünscht sich ihre Zeitung in unser Sortiment. Welche Möglichkeiten gibt es dort?
Mail aus Havixbeck, Dezember 2017

…es war sehr berührend, diese wunderschönen Menschen erleben zu dürfen! Ich danke … dafür, dass sie meine Welt wieder ein Stück bunter machen.“
S.B., Kerpen, November 2017

…ich bin begeistert von Ihrer Arbeit und möchte die Zeitung gerne regelmäßig erwerben. …
I.W., Köln, November 2017

…mit großer Begeisterung habe ich gerade einen Bericht über Ihre Zeitschrift im WDR3-Radio gehört und auch zwei Texte. Einige meiner Freundinnen sind Hobbyautorinnen und ich würde diesen gern je ein Exemplar ihrer Zeitschrift zu Weihnachten schenken. Auch ich würde die Zeitschrift gern regelmäßig in gedruckter Form lesen. Wie kann ich Ihre Zeitschrift abonnieren bzw. erwerben?
A. H.-I., Erftstadt, November 2017

koellmann_etc_kl
Liebes Redaktionsteam, der Abend Eurer Zeitungsvorstellung hat mich bewegt! Viel Erfolg für die Zeitung und beste Grüße Matthias Köllmann 2016 Die allerherzlichsten Glückwünsche zu der gelungenen Erstausgabe mit vielen bewegenden Artikeln. Viel Glück für viele weitere Ausgaben. Stefanie Klausmeier

Was für ein wunderbares Projekt. Die Texte werden nachklingen, das Ausgesprochene und das, was so wunderbar subtil, einfühlsam oder augenzwinkernd zwischen den Zeilen stand. Ich gehe mit einem Lächeln und voll Hoffnung.
E.-M. C., Köln, November 2017

Ich bin beeindruckt – SEHR beeindruckt und dankbar für diesen Austausch beim WDR5. Eine tolle Initiative ist die Zeitung. Ich hoffe, mehr zu hören und mehr in Kontakt zu kommen mit „geflüchteten Menschen“. Dazu brauche ich noch mehr Mut – die Zeitung hilft dabei. DANKE!
S.B., Köln, November 2017

…Die Geflüchteten sind Menschen aus Fleisch und Blut, mit Leib und Seele ausgestattet wie Du und Ich. Mit Wünschen, Hoffnungen, Sehnsüchten und konkreten Vorstellungen. Nun sprechen sie zu uns, aufDeutsch. Meine Anregung [an die WAZ Bochum]: Bitte legen Sie das doch auch mal als Beilage ihren Lesern in die Zeitung. Wäre sicher sehr interessant und vor allem sehr nütztlich.
G.D., Bochum (Leserbrief in der WAZ Bochum, nach einer Berichterstattung über die nid-Plakat-Aktion für Demokratie), August 2017

brigitte-kuech_kl
Liebes Redaktionsteam, toll, wie schnell Sie es gelernt haben, Ihre Gedanken in die deutsche Sprache umzusetzen. Ich wünsche dem Projekt weiterhin viel Erfolg. Brigitte Küch, Stadtplanungsamt Bochum 18. Februar 2016

….auf meiner täglichen Fahrt aus dem Kölner Norden in die Eifel höre ich meistens WDR 5, und das Feature vor einigen Wochen über „Neu in Deutschland“ hat mich tatsächlich zum Anhalten gezwungen, da ich die Texte sehr „intensiv“ und sehr bewegend fand. Ich wollte oder „musste“ den Beitrag in Ruhe hören.
S.W., Schleiden, Mai 2017

Mich fasziniert Eure Ausdrucksweise! Poetisch und sehr fein erzählt. […] Danke fürs lesen und viel schönes neues Schreiben! Und entschuldigt meine Grammatikfehler.
C.G., Bochum, Mai 2017

Heute habe ich im WDR von ihrem Zeitungsprojekt gehört und finde es sehr spannend. […] Ich habe online schon einiges gelesen und finde es eine großartige Möglichkeit, in unserer Gesellschaft Verständnis füreinander zu entwickeln und zu fördern. Ganz großes Lob.
V.F., Krefeld, Mai 2017

guido-handschmann
Liebe Menschen, mit großem Interesse habe ich Eure Artikel gelesen. Ich bin kein Sprachtalent und kann sehr gut die Probleme beim Erlernen einer neuen Sprache verstehen. Ich wusste gar nicht, dass wir hier so schnell sprechen. Ich werde daran denken und langsamer sprechen. Versprochen. Danke für die Geschichten. Uns geht es so gut hier, da können alle was von abhaben. Herzlich willkommen. Guido Handschmann

…heute hörte ich einen Beitrag über Ihr Projekt und die Zeitung bei WDR5, was mich sehr hoffnungsvoll gestimmt hat….
A.L., Hamburg, Mai 2017

…ich habe heute Morgen im WDR 5 Radio von Ihrer Zeitung gehört und bin ganz begeistert von diesem Projekt. Die Texte, die vorgestellt wurden, waren wirklich sehr berührend. […] Mit freundlichen Grüßen und mit großer Hochachtung vor allen, die an der Zeitung mitwirken und so wunderschöne Texte schreiben, die hoffentlich auch dazu beitragen, das Verständnis und den Respekt füreinander zu erhöhen!
M.W., Mai 2017

Ich finde euer Projekt hervorragend und die Text-Ausschnitte im Radio haben mich berührt. Bitte setzt euer Projekt fort!
C.S., Dortmund, Mai 2017

hanna-hinrichs_kl
Liebes Redaktionsteam, ich finde, ihr macht eine tolle Arbeit. Eure Zeitung gefällt mir sehr gut, weil die Geschichten so passiert sind. Am lustigsten fand ich den Brief an den Genitiv – als Muttersprachlerin weiß man ja gar nicht mehr, wie seltsam die eigene (und andere) Sprache eigentlich ist. Weiter so! Hanna Hinrichs

Liebes Redaktionsteam, toll, wie schnell Sie es gelernt haben, Ihre Gedanken in die deutsche Sprache umzusetzen. Ich wünsche dem Projekt weiterhin viel Erfolg.
Brigitte Küch, Stadtplanungsamt Bochum 18. Februar 2016

Ich habe gerade den Bericht über ihre Zeitung auf wdr5 gehört und bin sehr an ihrer Zeitung  interessiert. Ich komme leider nicht allzu oft nach Bochum, hätte aber gerne alle bislang erschienenen Ausgaben. Am nächsten langen Wochenende bin ich mit ehemaligen Studienkollegen wandernd unterwegs. Gerne würde ich denen auch einen kompletten Satz ihrer Zeitung mitbringen. Also hätte ich gerne 10 Exemplare von jeder Ausgabe. Ich könnte die auch abholen.
O.R., Dortmund

karsten-schroeder_kl
Hallo Redaktion, herzlich willkommen im Westend. Gute Geschichten und wichtige Themen sollen aufgeschrieben werden. Weiter viel Erfolg Karsten Schröder, Stadtumbau Westend Februar 2016
marc-von-miquel_kl
Liebes Redaktionsteam, ein großartiges Ergebnis ist Eure Erstausgabe und ich wünsche Euch noch viele Folgenummern. Herzlich Marc