Heimweh
Wenn die Sonne untergeht,
wachen meine Gedanken auf.
Warum bin ich da?
Meine Familie
und mein Haus
sind alleine dort.
Mein Haus,
ich bin wie du,
weit und einsam.
Die Zeit vergeht schnell
und langsam.
Ich habe niemanden
und du bist leer.
Meine Familie,
ich bin wie Ihr seid,
traurig und manchmal froh.
Ich denke immer an Euch,
wo Ihr seid.
Und wo ich bin.
Von Issam Al-Najm
Mit vier Gedichten von Issam Al-Najm erscheint im November die Anthologie
„Von Fluchten und Wiederfluchten“, herausgegeben von Artur Nickel (Geest
Verlag). Buchvorstellung: 9. November, 19.30 Uhr, Kulturzentrum Grend, im Rahmen des
Literaturfestivals Literatürk in Essen.
www.literatuerk.com
www.geest-verlag.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.