Ist das rassistisch?

Von Amel Fellah

Die Frage ist nicht, ob wir rassistisch sind,
Sondern wie viel Rassismus wir in uns tragen
Und wie sich das zeigt,
Wie wir das äußern.

Worte verletzen, heißt es,
Aber es sind nicht die bloßen Worte, die weh tun,
Sondern diejenigen, die sie äußern.
Die Frage ist nicht, ob wir Vorurteile haben,
Sondern wie wir sie äußern.
Woher kommst Du, was bist Du?
Das sind die häufigsten Fragen, die gestellt werden,
Wenn man nicht so aussieht, wie die Menschen hier
so aussehen,
Oder jedenfalls viele.
Also wenn man nicht so kaukasisch aussieht.

Kaukasisch. Ist dieses Wort diskriminierend?
Ich bin manchmal unsicher, so mächtige Worte zu benutzen.
Einmal habe ich einer Bekannten ein Foto von meiner Mama gezeigt.
Deine Mama sieht gar nicht algerisch aus!
Aber wie sieht man eigentlich algerisch aus?

Ich bin ein Mensch,
Ich komme aus Nordafrika,
Ich bin Algerierin.

Laufen bei Euch Kamele auf den Straßen?
Dass die Menschen Interesse daran haben, woher ich komme, ist schön,
Und ich antworte unbefangen auf diese Fragen.
Aber eigentlich rede ich auch gerne über andere Themen.

Dieser Text erschien 2021 in der 19. Ausgabe der Zeitung „nid – Neu in Deutschland“. Foto: Ximena León

Schreibe einen Kommentar