Treffpunkt beim Ökumenischen Fest

Das Ökumenische Fest am 16. September in Bochum stand unter dem biblischen Motto „Wie im Himmel so auf Erden.“ Große Beachtung fand der Eröffnungsvortrag von Bundestagspräsident Norbert Lammert. Unter dem Titel „Den Himmel erden – Christen im öffentlichen Raum“ rief er zur gelebten Ökumene und Zusammenhalt in der Gesellschaft auf. Insgesamt nahmen rund 2000 Menschen am Ökumenischen Fest teil. Am Nachmittag wurden verschiedene interaktive, kulturelle und ökumenische Treffpunkte angeboten.

„Neu in Deutschland“ präsentierte eine Lesung an der Hildegardis-Schule / Europaschule in NRW mit Nahed Al Essa, Lamia Hassow, Omar Alnabulsi, Dorte Huneke-Nollmann, moderiert von Mario Zeißig vom Deutschen Evangelischen Kirchentag.

www.oekf2017.de

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.