Damit die Sonne aufgeht

Von Mahmoud Aldalati

Weil es manchmal keinen Strom gab, nahm ich nachts eine brennende Kerze, manchmal eine Handleuchte, um die Wörter in einer Reihe auf ein Blatt zu schreiben. Ich schrieb auf, was um mich herum in meinem Land geschah, was ich selbst erlebte. Oder Geschichten über die Freiheit, über Menschen, Meinungen, die Revolution. Alles, was mir einfiel, was ich schreiben wollte.

Irgendwann würden diese beschriebenen Blätter von jemandem gelesen, dachte ich. Ein Tagebuch wollte ich schreiben, aus einzelnen Blättern Papier, auf denen ich schrieb, damit die Wahrheit einen Ort hatte. Damit die harten Tage, die wir erlebten, nicht vergessen würden.

Ich schrieb auch auf facebook. Die meisten Posts hatten politische oder traurige Inhalte. Davon möchte ich heute nicht schreiben. Nach langem Suchen fand ich einen Post von mir, der eine positive Kraft hat. Ich habe ihn im März 2014 geschrieben und nun ins Deutsche übersetzt:

Mahmoud Aldalati (rechts) beim nid-Redaktionstreffen.

Nur die Nacht kann alle besuchen, nur die Nacht beherrscht alle Melodien. In den Zelten singen sie die Melodien der Heimat, auf den Wegen singen sie von Sicherheit, hinter den Knastgittern von Freiheit, unter den Trümmern singen sie vom Leben. Und überall ertönen die Melodien der Hoffnung – damit die Sonne aufgeht und für den Frieden singt.

Als wir unser Haus in Syrien verließen, nahmen alle schweren Herzens Abschied von unserem Haus. Auch meine handschriftlichen Erinnerungen blieben dort. Später hörte ich, dass eine Bombe unser Haus traf und es komplett zerstörte. Unter den Trümmern wurden meine Erinnerungen begraben. Mein Haus, meine Freunde, mein Dorf, die Straßen, die Tiere, die Berge wurden begraben. Meine Wörter von damals wurden getötet.

Dieser Text erschien in der neunten Ausgabe der Zeitung „Neu in Deutschland“ (1/2018, >>PDF) .

Ein Kommentar

  1. Marwan Nasrullah

    Unser Wollen ist stärker als alle Waffen ; Kriegen und Diktatoren.
    Alle unsere verletzte Erneuerungen ; unsere zerrüttete Träumen und unsere Leiden werden eine flammende Motivation sein , um eines erfolgreiches und glückliches Leben zu bauen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.