Es wird ein Junge!

Es wird ein Junge!

Von Hiba Hasan

„Ich gratuliere Ihnen!“, sagte ein ägyptischer Arzt vor 29 Jahren in Saudi-Arabien mit großer Freude zu meiner damals schwangeren Mutter: „Sie werden einen großen, schönen Sohn zur Welt bringen!“ Meine Mutter und mein Vater waren sehr glücklich. Obwohl sie bereits drei Söhne hatten. Die Menschen im Nahen Osten freuen sich in der Regel über Söhne mehr als über Töchter. Söhne sind stärker, Mädchen träumen nur von der Liebe. Vielleicht gibt es noch andere Gründe dafür und in meinen Augen zeigen viele Frauen, dass sie auch viele andere Dinge können als nur zu träumen.

Kurz danach flogen jedenfalls meine Mutter und mein Vater zurück nach Syrien. Der Bauch meiner Mutter wurde immer größer. Alle wunderten sich und staunten über den großen Jungen, der da heranwuchs. In Syrien ging meine Mutter wieder zu einem Arzt, um sich untersuchen zu lassen. Die Ergebnisse waren gut. Der Junge sei gesund, sagte der Arzt. Später wunderte sich der Arzt, dass der Fötus sich von der Plazenta entfernt hatte. Aber meine Mutter solle sich keine Sorgen machen. Bei der Geburt kam ein gesundes Kind zur Welt. Es war – meine Schwester Noor!

Alle waren überrascht. Die älteste Schwester des Neugeborenen, 11 Jahre alt, weinte. Weil meine Großmutter die Neuigkeiten mit tiefer Enttäuschung kommentiert hatte: „Oh, schade! Nur ein Mädchen.“

Zehn Minuten später spürten meine eigenen Füße zum ersten Mal die Luft des Lebens. Hey, da bin ich! Daraufhin brach die gesamte Familie in Tränen aus. Nur mein Vater behielt die Nerven: „Wir brauchen einen zweiten Mädchennamen!“ Und einen kurzen Moment später sagte er: „Ich hab‘s! Sie wird Hiba heißen!“ So kamen meine Zwillingsschwester Noor und ich zur Welt.

Hiba Hasan

Der Name Noor bedeutet ins Deutsche übersetzt „Licht“, der Name Hiba bedeutet „Zuwendung“.

Dieser Text erschien 2019 in der 14. Ausgabe der Zeitung „Neu in Deutschland“, Sonderausgabe FRAUEN.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.