Plakat-Aktion für Demokratie

Am 11. August 2017 startete die Zeitung „Neu in Deutschland“ eine Plakat-Aktion für Demokratie, gegen Populismus und rechte Parolen – auf über 250 Werbeflächen in Bochum (bis 24. August). Zwei Video-Spots zur Kampagne sind bis 3. September am Bochumer Hauptbahnhof und an der Huestraße zu sehen. (Danke an die Firma Zeitsprung Infotainment!).

Die Idee: Mit starken Zitaten der geflüchteten Frauen und Männer aus der nid-Redaktion wollen wir in Bochum ein Zeichen setzen – und uns zu Wort melden. Auf den Plakaten sind die Namen der über 500 UnterstützerInnen der Aktion zu lesen.

So entsteht ein gemeinschaftlicher Gegenwind zu aktuellen rechtspopulistischen Strömungen. In unserer Stadt Bochum wollen wir friedlich, vielfältig, freiheitlich zusammen leben.

Unsere Partner: Ifak e.V., Frank Goosen, Prinzregenttheater, Rottstr5-Theater, Rottstr5-KunsthallenZeitmaultheater, Maria Wolf, Verlag Osburg & Nobel, Q1-Eins im Quartier, Neuland, Medizinische Flüchtlingshilfe Bochum, Trinkhalle, Color Generator, WorldBeatClub Bochum, Ev. Familienzentrum Hand in Hand, bochum punkt cool, Kulturhaus Thealozzi, Tatort Jazz, adhoc Raum, VIGLi, Ev. Familienzentrum Hand in Hand, VHS Bochum, Frau Feller u.a.

Gestaltet wurden die Plakate von SCHUCK DIE KATZE (Sandra Schuck, Katja Prien), mit großartiger Unterstützung des Prinzregenttheaters. Finanziert durch eine erfolgreiche Crowdfunding-Kampagne bei Startnext.

Deutscher Integrationspreis 2017

DeutscherIntegrationspreisDie Plakat-Aktion läuft im Wettbewerb um den Deutschen Integrationspreis 2017 der gemeinnützigen Hertie-Stiftung. Die Zeitung „Neu in Deutschland“, die von Dorte Huneke-Nollmann in Kooperation mit IFAK e.V. herausgegeben wird, wurde als einziges Ruhrgebietsprojekt für diesen Preis nominiert. Im Wettbewerb um den Deutschen Integrationspreis 2017 wurden Ende 2016 insgesamt 55 Projekte ausgewählt, die sich mit einer erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne für den Preis qualifizieren konnten. Unter den erfolgreichen Crowdfunding-Kampagnen werden am 26. Oktober 2017 in Frankfurt drei als Gewinner des „Deutschen Integrationspreises“ gekürt.

Die WAZ Bochum berichtete:
https://www.waz.de/staedte/bochum/magazinprojekt-aus-bochum-fuer-integrationspreis-nominiert-id211567579.html
Weitere Berichte: Stadt Bochum, Campus Radio CT

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.