„Ich bin ganz und gar begeistert“

Den folgenden Brief einer Lehrerin aus Herne dürfen wir mit Freude hier veröffentlichen. Laila Ammi, Mahmoud Aldalati und Abdulrahman Salah vom nid-Team waren im Juni an einer Realschule in Herne zu Gast. Dort organisierten sie einen Schreibworkshop und standen für persönliche Gespräche parat. Das nid-Team möchte ähnliche Begegnungen gerne auch an anderen Schulen und Bildungseinrichtungen initiieren.

Laila Ammi und Abdulrahman Salah arbeiten mit den Schüler*innen an ihren Texten. Foto: Jana Eckei

Liebe nid-Redaktion,

der Workshop gestern war super!

Laila, Mahmoud und Abdul haben wirklich einen ganz tollen Job gemacht. Die Schülerinnen und Schüler waren sehr interessiert und aufmerksam, es hat sie sehr beeindruckt, dass die drei ganz ähnliche Lebensgeschichten haben wie sie selbst.

Es war toll zu beobachten, mit wie viel Energie Abdul, Mahmoud und Laila die Gruppe von pubertierenden Jugendlichen mitreißen und fürs Schreiben begeistern konnten.

Ich bin ganz und gar begeistert. Der Workshop war mit 3 Zeitstunden lang, aber die Zeit verflog ganz schnell und war auch erforderlich, damit es genug Zeit zum Schreiben gab. Jede*r Schüler*in hat einen Text geschrieben und ist motiviert, eine Lesung im neuen Schuljahr (September 2018) zu organisieren.

Einige Schüler*innen trugen ihre Texte laut vor. Foto: Jana Eckei

Schon am Nachmittag fragten mich einige Schüler*innen, ob Laila, Mahmoud und Abdul denn wieder kommen würden. Sie sind Vorbilder für meine Schüler*innen.

Ich würde sie voll und ganz in der Idee unterstützen, noch mehr Jugendliche an Schulen zu erreichen. Gerade die neu zugewanderten Schüler*innen werden oft wie Schüler*innen zweiter Klasse behandelt.

Gestern waren meine Schüler*innen ganz und gar im Mittelpunkt und ihre Leistungen, inklusive der Fluchterfahrung, wurden anerkannt und wertgeschätzt.

Laila Ammi im Gespräch. Foto: Jana Eckei

Die Zusammenarbeit mit Laila, Mahmoud und Abdul war auch für mich total unkompliziert. Wir haben uns schnell auf einen Ablauf geeinigt. Den habe ich visualisiert und zusammen konnten wir den relativ spontan umsetzen.

Bei der Vorbereitung vom nächsten Workshop können wir jetzt auf diese erste Erfahrung zurückgreifen, um diesen Ablauf zu verbessern. Wir könnten sicherlich auf Grund dieser Erfahrung eine Art Konzept für zukünftige Workshops dieser Art erstellen. An diesem Konzept kann man
sich dann in Zukunft orientieren.

Ich würde mich freuen, weiterhin mit „nid“ zusammenzuarbeiten.

Laila Ammi, Mahmoud Aldalati (Mitte) und Abdulrahman Salah wollen ihr Engagement fortsetzen. Foto: Jana Eckei

Mit freundlichen Grüßen
Jana Eckei

Jana Eckei ist Fellow bei dem Programm „Teach First Deutschland“
https://www.teachfirst.de/

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.